bildkopf

Terrarium für Zwerggeckos

bild

 

 

Eublepharis macularius

Leopardgecko

Größeres BildVorkommen: Pakistan

Körperlänge: 20 cm

Temperatur: 25 - 28°C

Luftfeuchtigkeit: 30 - 40 %

Lebensraum: Bodenbewohnend in Erdhöhlen oder Spalten

 

 

Größeres Bild

Haltung / Zucht: Ein sehr häufig angebotener Gecko, der leicht nachzuziehen ist. Er ist dämmerungsaktiv und untereinander bei ausreichendem Platz verträglich. Zu halten am besten in Gruppen mit einem Männchen und bis zu fünf Weibchen. Bei zwei Männlichen Tieren sollte das Becken mindestens eine Grundfläche von 160x80 cm haben.

 

 

 

 

 

 

Cyrtopodium scabrum

Krokodilgecko

Größeres BildVorkommen: Ägypten

Körperlänge: 6 cm, GL 12cm

Temperatur: 28 - 35 °C

Luftfeuchtigkeit: 40 - 75 %

Lebensraum: Bodenbewohnend

Haltung / Zucht: Ein etwas seltener angebotener Gecko.

Sehr flink und hecktisch. Braucht Versteck- und Klettermöglichkeiten.

 

 

 

Hemidactylus triedrus

Größeres BildVorkommen: Pakistan

Körperlänge: 9 cm

Temperatur: 24 - 32 °C

Luftfeuchtigkeit: 40 %

Lebensraum: Bodenbewohnender Gecko, sehr scheu und flink. kommt nur bei Dämmerung oder bei sehr ruhiger Umgebung aus seiner Höhle.

 

 

 

Lepidodactylus lugubris

Jungfergecko

Größeres BildVorkommen: Asien, Ozeanien, Kulturfolger

Gesamtläne: 9 cm

Temperatur: 18 - 28°C

Luftfeuchtigkeit: 40 - 75 %

Lebensraum: Vorwiegend Baumbewohnend

Haltung / Zucht: Die Tiere sind parthenogenetisch. D.h. Die Weibchen legen ohne männliche Individuen befruchtete Eier. Und zwar im Abstand von 3-6 Wochen meistens 2, selten 1 Ei. Diese werden an eine glatte Fläche angeheftet. Man kann die Eier bei den Muttertieren belassen, wenn genug Versteckmöglichkeiten vorhanden sind. Ansonsten die Eier vorsichtig ablösen und in Vermiculit zeitigen.Nach ca. 80 Tagen schlüpfen die 35 mm langen Jungtiere. Diese sind natürlich auch wieder weiblich. Für die dauerhafte Haltung sind abwechslungreiches Futter und Kalkbeigaben sehr wichtig. Als Futter kommen in Frage kleine Heimchen und Grillen, Drosophila, Wachsmaden und süßes Obst.

 

 

 

Lygodactylus picturatus

Gelbkopf Zwerggecko

Größeres BildVorkommen: Ostafrika

Körperlänge: 5 cm, GL 9cm

Temperatur: 25 - 32 °C

Luftfeuchtigkeit: 65 %

Lebensraum: Boden- Baumbewohnend

Haltung / Zucht: Ein seltener angebotener Gecko.

Braucht reichlich Versteck- und Klettermöglichkeiten. Becken von 30x30 cm Grundfläche bei einer Höhe von 40cm sind für ein Pärchen ausreichend. Er zieht sich bei Störung in höher gelegene Verstecke (Baumrinde) zurück. Männchen sind leicht an Ihrer schönen Färbung und der bei adulten Tieren schwarzen Kehle zu erkennen. Die Weibchen sind etwas unscheinbarer.

Größeres Bild

Größeres Bild

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pachydactylus bibroni

Dickfinger Gecko

Größeres BildVorkommen: Ostafrika

Körperlänge: 20 cm

Temperatur: 25 - 30 °C

Luftfeuchtigkeit: 40 %

Lebensraum: Bodenbewohnend

Haltung / Zucht: Die Ansprüche der Tiere sind leicht zu befriedigen. Am besten ein mit Klettergeäst eingerichtetse Wüstenterrarium. Wenn die Rotlichtlampe eingeschaltet wird, sieht man die etwas scheuen Gesellen sich darunter versammeln. Fiedliche Tiere, die man auch mit Leopardgeckos vergesellschaften kann.

 

 

Pachydactylus tigrinus

Größeres BildVorkommen: Südafrika

Körperlänge: 5 cm

Temperatur: 25 - 35 °C

Luftfeuchtigkeit: 40 %

Lebensraum: Bodenbewohnender Gecko, der sich am liebsten zwischen Felsaufbauten zurückzieht. Er ist dämmerungsaktiv und hält eine Winterruhepause von 6 Wochen bei reduzierter Temperatur.

 

 

Paroedura pictus

Größeres BildVorkommen: Madagaskar

Körperlänge: 11 cm

Temperatur: 26 - 28 °C

Luftfeuchtigkeit: 30 - 40 %

Lebensraum: Bodenbewohnender Gecko, der gerne auf einer reich struckturierten Rückwand klettert und sich auch dort in Spalten und Höhlen zurückzieht.

 

 

 

Ptychozoon kuhlii

Faltengecko

Größeres BildVorkommen: Südostasien

Körperlänge: 16 cm

Temperatur: 25- 32 °C

Luftfeuchtigkeit: 75 - 85 %

Lebensraum: Typischer Regenwaldbewohner, der auf Bäumen/Rinde lebt. Kann auch seine Flughäute, Hautlappen an der Körperseite, für kurze Distanzen auf der Flucht einsetzen.

 

 

 

Stenodactylus petrii

Größeres BildVorkommen: Sudan

Gesamtläne: 10 cm

Temperatur: 18 - 35 °C

Luftfeuchtigkeit: 40 - 75 %

Lebensraum: Bodenbewohnend

Haltung / Zucht: Die Tiere benötigen einen grabfähigen Bodengrund, der stabil genug sein sollte, da die Tiere ein richtiges Gangsystem graben. Sie gehen nicht an Trinkschalen. Man sollte also die Terrarien Abends und Morgens besprühen. Sind reine Wüstenbewohner, die auch höhere Temperaturen vertragen. Die im Handel angebotenen Tiere sind durchweg Wildfangtiere.

 

 

Teratolepis fasciata

Viepernschwanzgecko

Größeres BildVorkommen: Pakistan

Körperlänge: 6 cm

Temperatur: 24 - 32 °C

Luftfeuchtigkeit: 40 %

Lebensraum: Bodenbewohnender Gecko, der gerne auf einer reich struckturierten Rückwand klettert sich aber zur Ruhe immer in Erdhöhlen und Spalten zurückzieht.

Sehr friedliche und zutrauliche Tiere die man in einer großen Gruppe halten kann.

 

 

 

Tropiocolothes steudneri

Größeres BildVorkommen: Afrika, Sahara

Gesamtläne: 6 cm

Temperatur: 18 - 38 °C

Luftfeuchtigkeit: 40 - 75 %

Lebensraum: Bodenbewohnend

Haltung / Zucht: Sehr kleine, aber ausdauernde Pfleglinge. Geben nachts leicht an Vögel erinnernde Geräusche von sich. Fühlen sich in Gruppenhaltung sehr wohl. Brauchen dann aber auch nur kleine (50cm) Terrarien. Bedingt durch die sehr kleine Größe, muß das Futter entsprechend klein sein, Microgrillen und Drosophila.

 

 

| Impressum | Kontakt | ©2006 Makan